Das Top-Angebot

Reiseunfallversicherung

Errechnen Sie jetzt das günstigste Paket für Ihre Reiseunfallversicherung mit unserem Angebotsrechner!

Auch unterwegs rundum abgesichert

Niemand möchte daran denken, im Urlaub oder während einer Reise durch einen Unfall zu Schaden zu kommen. Dennoch besteht die Gefahr jederzeit und überall. Gerade in den Ferienzeiten kommt es gehäuft zu Verkehrsunfällen während der Anreise, zu Sportunfällen oder anderen Unfällen, die durch Unachtsamkeit aufgrund der ungewohnten Anstrengungen oder klimatischer Belastungen geschehen können. Die gesetzliche Unfallversicherung kommt für die Folgen von Unfällen in der Freizeit und im Urlaub nicht auf. Für dieses Risiko muss daher jeder selbst Vorsorge treffen. Da auch private Unfallversicherungen nicht immer einen weltweiten Geltungsbereich haben, ist der Abschluss einer Reiseunfallversicherung vor einer Auslandsreise sinnvoll.

Der Geltungsbereich der Reiseunfallversicherung ist weltweit für Urlaubsreisen mit einer Dauer von bis zu sechs oder acht Wochen. Wer geschäftlich häufiger im Ausland zu tun hat, findet auch individuelle Angebote für einen darüber hinausgehenden Versicherungsschutz. Eine Reise im Sinne der Reiseunfallversicherung liegt dann vor, wenn mindestens zwei auswärtige Übernachtungen geplant sind.

Die Leistungen der Reiseunfallversicherungen erstrecken sich auf Einmalzahlungen im Fall der Invalidität oder Teilinvalidität sowie im Todesfall. Darüber hinaus trägt die Reiseunfallversicherung Bergungskosten und abhängig von der individuellen vertraglichen Vereinbarung auch Kosten für notwendige kosmetische Operationen als Unfallfolge oder für den Krankenrücktransport. Einige Versicherer setzen auch andere plötzliche Erkrankungen mit einem Unfall gleich. Sie erbringen Leistungen daher auch im Fall eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls während der Reise sowie für Folgen von Zeckenbissen.

Der Abschluss der Reiseunfallversicherung muss spätestens vor der Abreise erfolgen. Die Versicherung kann als Einzel- oder Gruppenversicherung abgeschlossen werden und ist vielfach in einem Reise-Komplettschutzbrief enthalten.